Burgenländische Energieagentur
 
Sie sind hier:  Home / BEA / News

News

05.02.15 13:24 Alter der Meldung: 2 Jahre

Einladung zum "European Enterprises Climate Cup – EECC“

 

Energiesparcup: Welches Unternehmen wird Energiesparmeister?

Energiekosten senken, Wettbewerbsfähigkeit steigern, Umwelt schützen.

Das ist das Motto des „European Enterprises Climate Cup“, der ab März in zehn europäischen Ländern stattfindet. Bei dem von der Europäischen Kommission geförderten Wettbewerb sparen rund 300 kleine und mittlere Unternehmen um die Wette Energie.

Das Unternehmen mit den höchsten Einsparungen gewinnt den österreichischen „Energiesparcup“ und einen Sachpreis im Wert von 2.000 Euro.

Im untenstehenden Dokument finden Sie alle relevanten Informationen und Kontaktpersonen.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf der Projekt-Website www.enterprises-climate-cup.at.


Volltextsuche

Erscheinungsbild

Schriftgröße:   -N+
Farbkontrast: normalinvers

CO2-Anzeige

Geförderte Alternativenergieanlagen seit 1999: 27576

CO2-Einsparung seit 01.01.2009 durch diese geförderten Alternativ-energieanlagen: 370.345.659 kg
Dies entspricht einer Heizölersparnis in der Höhe von: 115.733.018 l

Erklärung zum CO2-Rechner

Statistik Alternativenergieanlagen

Anzahl eingereichte Förderanträge Alternativenergieanlagen 2013: 1570

Anzahl eingereichte Förderanträge Alternativenergieanlagen 2012: 2135

Anzahl eingereichte Förderanträge Alternativenergieanlagen 2008 bis 2011: 11179

Statistik Photovoltaik

Anzahl durch das Land Burgenland geförderte kWp von 2007 bis 2013: 2293kWp

Statistik Alternative Mobilität

Anzahl geförderte Fahrzeuge Alternative Mobilität 2010 bis 2013 2319